Skip to main content

Lammfell Gamaschen als Beinschutz

Einen Beinschutz für Pferde gibt es in vielen verschiedenen Varianten und Ausführungen je nach Einsatzzweck und persönlichen Geschmack des Reiters. Die Gamaschen dienen als Tritt- und Schlagschutz beim Reiten, Longieren oder auch auf der Weide oder in der Box.

Es gibt auch Pferdegamaschen, die mit Lammfell gefüttert sind, sogenannte Lammfell Gamaschen oder Fellgamaschen. Fellgamaschen gibt es für die Vorder- und Hinterbeine des Pferdes und auch als Stallgamaschen mit medizinischer Wirkung. Die beliebtesten Fellgamaschen sind wohl klassische Sehnenschoner mit Lammfelleinlage wie beispielsweise von Eskadron.

Gamaschen aus Lammfell eignen sich besonders gut für Pferde mit einer empfindlichen Haut, die leicht Scheuerstellen bekommen oder wenn das Pferdebein ein Überbein oder eine kleine Verletzung hat. Das Lammfell dient als zusätzliches Polster zwischen Gamasche und Pferdebein.

​​​​​​​Neben Sehnenschonern, Streichkappen und Gamaschen für den Fesselkopf gibt es natürlich auch Hufglocken mit Felleinsatz. Sie schützen den empfindlichen Ballen und Kronbereich des Pferdes vor Tritten und können verhindern, dass sich das Pferd ständig die Hufeisen abtritt.

​​​​​​​Wie teuer sind Lammfell Gamaschen?

Gamaschen aus Lammfell sind meist etwas teurer als normale Gamaschen. Lammfellprodukte sind ein hochwertiger natürlicher Rohstoff und daher auch etwas teuer als Kunststoffprodukte. Neben der Marke entscheidet natürlich auch die Art des Beinschutzes über den Verkaufspreis. Ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis bietet meiner Meinung nach die Gamaschen der Firma TEDET als Sehnenschoner mit 3 Verschlüssen und Fesselkopfgamaschen für hinten. Allerdings handelt es sich hier um Kunstfell statt echtem Lammfell. Wer in original Lammfell-Einlagen investieren möchte, muss noch etwas tiefer in die Tasche greifen.

​​​​​​​Gibt es auch Nachteile von Lammfell Gamaschen?

​​​​​​​Ein Nachteil von Lammfell Gamaschen ist die Pfege des Materials. Lassen sich Gamaschen aus Kunststoff leicht säubern, kann sich beim Lammfell im Beinbereich Sand und Schmutz leichter einnisten und sie sind auch schwieriger sauber zu halten.

​​​​​​​Als Tipp zur täglichen Reinigung sind Fellbürsten gut geeignet. Einfach zunächst die Gamaschen ausschütteln und von groben Schmutz befreien. Dann mit der Fellbürste gut durchbürsten. Bei starker Verschmutzung können die Fellgamaschen auch mit einem Fellwaschmittel – am besten per Handwäsche – gerreinigt werden. Zum Trocknen nicht direkt in die Sonne legen und nach dem Trocknen noch einmal ausbürsten. Schon sehen die Gamaschen wieder sauber und gepflegt aus.

​​​​​​​Alles zum Thema Lammfell Gamaschen und weitere News und Beinschutz-Artikel gibt es in unserem Partner Blog www.gamaschen-pferd.de